Natur + Reisen, Tiere
Wolf, Bär & Co.
Geschichten aus dem Wildpark Lüneburger Heide - Ein Elch auf Freigang | Staffel 1, Folge 20
NDR
21.11.,
16:45 - 17:35
Infos
Originaltitel
Wolf, Bär & Co.
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2007
Ein Elch bricht aus Elch Jesper ist ausgebrochen. Er will den Wildpark kennenlernen und geht auf Erkundungstour. Tierparkleiter Ralf Neumann beendet den Spaziergang jedoch sehr schnell mit einem Betäubungspfeil. Nun wird der Elch mit einem Gabelstapler wieder in seine vier Wände zurückgebracht. Gespräche unter Männern Auch Elch-Kumpel Zwille hat ein Problem, allerdings ganz anderer Natur: Er kommt bei seinen Mädels Nadja und Steffi anscheinend nicht so gut an. Der Familienzuwachs lässt weiter auf sich warten. Da ist also Gesprächsbedarf unter Männern angesagt, Tierpfleger Jens Pradel spielt den Paartherapeuten. Bevölkerungsexplosion bei den Kaninchen und Meerschweinchen Bei anderen Tieren gibt es keine Probleme mit dem Nachwuchs: Obertierpflegerin Alexandra Urban und Azubi Michael Kirchner besuchen gleich mehrere Familien im Dorf der Kaninchen und Meerschweinchen. Dort hat sich die Anzahl der Einwohner explosionsartig vergrößert. Um den Überblick zu behalten, sollen sie gezählt werden. Zuvor muss aber erst einmal ein gründlicher Hausputz erfolgen. Wurmkur beim Federvieh Die Azubis Jörg Bruno Grabbert und Michael Kirchner sind auf Hühnerfang. Die Fasane und die Birkhühner sollen einen Wurmkur-Cocktail schlucken, der eher nach Joghurt aussieht. Zu allem Übel muss Jörg Bruno auch noch einen Kriminalfall lösen: Jemand hat einer Birkhuhn-Dame ein Auge ausgepickt. Schnell steht ein gefiederter Mann unter Verdacht. Ein Schmuckstück fürs Highland-Kalb Es geht den "Gehörnten und Gehuften" an die Ohren. Ein neu geborenes Highland-Kalb bekommt eine Ohrenmarke, das lebenslange Erkennungszeichen der Zottelrinder. Der Familienclan ist nicht begeistert und leistet Widerstand.
Das könnte Sie auch interessieren
Universum: "Oktopusse - Genies aus der Tiefsee", Ein ungewöhnliches Augenpaar, ein knochenloser Körper und acht Arme bewegen sich geschmeidig zu Wasser und zu Land. Die Kraken, auch als Oktopusse bekannt, haben bereits seit der Antike einen prominenten Platz - heute bemüht sich die Wissenschaft, den hohen Intelligenzgrad dieser Tiere zu erforschen. Statt einem Gehirn, haben sie neun, passen sich in Sekundenschnelle ihrer Umgebung an und verfügen über ein ausgezeichnetes Erinnerungsvermögen. Ist ihr IQ höher als der der Schimpansen? Ein Film von Jérome Julienne und John Jackson.  SENDUNG: 3sat - SO - 25.08.2019 - 12:55 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.
01:30
24.11.
Phoenix
Natur + Reisen
Oktopusse
Isabel Aquino (rechts) behandelt ihre Patienten mit den Kräutern des Regenwalds.
07:15
24.11.
arte
Löwen und Hyänen auf dem Prüfstand: Wer erkennt schneller, dass es ein abgestimmtes Zusammenspiel braucht, um die mit Futter bestückten Versuchsboxen zu öffnen? Gibt es Unterschiede im Verhalten je nach Rangordnung der Tiere? Mit Hilfe verschiedenster spannender und unterhaltsamer Experimente analysieren ‘Löwenflüsterer‘ Kevin Richardson und internationale Wissenschaftler das Verhalten der Raubtiere.
14:15
24.11.
Planet
Natur + Reisen
Die Raubtier Challenge