Kultur, Kunst + Kultur
Stadt Land Kunst
Ungarn | Folge 13
arte
21.11.,
10:00 - 10:40
Infos
Originaltitel
Invitation au voyage
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2020
(1): Ungarn: Die verlorene Heimat der Agota Kristof Durch ihre zentrale Lage in Osteuropa waren die Städte Ungarns - allen voran Budapest - seit jeher Schauplatz einer bewegten Geschichte aus Invasion und Okkupation. Die Schriftstellerin Agota Kristof wuchs in Ungarn auf und erlebte die Nazi-Besatzung und das kommunistische Regime, bevor sie schließlich ins Exil gehen musste. In ihrer Trilogie ("Das große Heft", "Der Beweis", "Die dritte Lüge") verarbeitete sie diesen Schlüsselmoment in ihrem Leben und sezierte die Traumata und Abgründe der ungarischen Gesellschaft. (2): Budapest - Hauptstadt der heißen Quellen In Budapest, der prachtvollen Stadt an der Donau, treffen Ost und West aufeinander. Die ungarische Hauptstadt ist nicht nur für ihre barocken und klassizistischen Bauwerke, sondern auch für ihre Thermalquellen bekannt: Diese werden schon seit der Antike genutzt und speisen unzählige Thermalbäder, die teilweise wie orientalische Paläste anmuten. (3): Ungarn: Historisches Picknick in Sopron Die bunte Architektur im historischen Zentrum von Sopron macht die Stadt an der ungarisch-österreichischen Grenze zu einem beliebten Ausflugsziel für viele Ungarn. Die Menschen, die hier im Sommer 1989 an einem "Paneuropäischen Picknick" teilnahmen, kamen allerdings nicht wegen der Sehenswürdigkeiten, sondern aus einem anderen Grund …
Das könnte Sie auch interessieren
Kulturplatz
Keyvisual
2016

Copyright: SRF
05:20
24.11.
SF1
Kultur
Kulturplatz
Peter Schneeberger, Cécile Schortmann , Nina Brunner, Vivian Perkovic.
09:05
24.11.
3sat
Kultur
Kulturzeit
Özlem Sarikaya präsentiert das interkulturelle Magazin "puzzle".
23:15
24.11.
BR
Kultur
puzzle