Kultur, Magazin
28 Minuten
Pierre Bayard / Wird China als Gewinner aus der Krise hervorgehen? (17.11.2020) | Folge 62
arte
20.11.,
04:00 - 04:42
Infos
Originaltitel
28 minutes
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2019
Unglaublich, aber falsch: Wenn die Fiktion die Realität überholtWie berichtet man über Ereignisse, die es nicht gegeben hat? Mit dieser Frage beschäftigt sich das jüngste Buch des Schriftstellers und Philosophen Pierre Bayard, das kürzlich im Verlag Éditions de Minuit erschienen ist. Mit bissigem Humor will Bayard Fake News rehabilitieren, die seiner Meinung nach eine Quelle der Kreativität und eine Verbindung zwischen den Menschen darstellen. Nach Ansicht des Autors "verteidigt dieses Buch das Recht der Meinungsfreiheit sowie der Äußerung zu Fakten, die nicht eingetreten sind". Pierre Bayard wird in "28 Minuten" mehr darüber berichten.Covid-19: Wird China als Gewinner aus der Krise hervorgehen?Am 17. November 2019 stellten die chinesischen Behörden das Auftreten eines neuen, bald weltweit bekannten Virus fest, das für Covid-19 verantwortlich ist. Während Europa und Amerika immer noch die zweite Welle des Virus bekämpfen, scheinen die Menschen in Wuhan, wo die Pandemie begann, und China im Allgemeinen das Schlimmste überstanden zu haben. Das Land verzeichnet heute weniger als ein Dutzend Fälle pro Tag bei einer Bevölkerung von mehr als einer Milliarde Menschen und konnte seine Wirtschaft, die nahezu ohne Konkurrenz dasteht, ohne Einschränkungen wieder ankurbeln. Wird China letztendlich als Gewinner aus der Krise hervorgehen? Darüber diskutieren wir mit unseren Gästen.
Das könnte Sie auch interessieren
Thierry Bellefroid
01:15
24.11.
TV5
28 Minuten - logo
03:40
24.11.
arte
Kultur
28 Minuten
Vivian Perkovic
19:20
24.11.
3sat
Kultur
Kulturzeit